Kinder

Fühlen und die Welt begreifen

Zum Shop

A: 10,30 €

Fühlen und die Welt begreifen
Illustration: Kraushaar Sabine
Verlag: Coppenrath, Münster (2017)
10 Seiten

ISBN-10: 3-649-62284-X
ISBN-13: 978-3-649-62284-0

„Hans Hase hat sich am Ufer versteckt. Hast du das Häschen schon entdeckt?“

Katharina

Unsere Bewertung: 5 von 5 Federn

Wer lebt am Teich? Das Fühlbuch „Hase, Frosch und Entenkind“ lädt mit unterschiedlichen Materialien, bunten Illustrationen und einem Suchspiel auf jeder Seite zum Entdecken einer idyllischen Welt ein.

18 Monate. Aus dem niedlichen Baby ist ein lebhaftes Energiebündel geworden, das sich motorisch halbwegs sicher auf den Beinen bewegt und dessen Gedächtnis und Vorstellungskraft sich ständig weiterentwickeln. Jeder neue Tag wird zu einem spannenden Abenteuer. Unbekanntes will entdeckt und verstanden werden. Neue Wörter sprudeln aus dem Kleinen heraus. Unser Schatz erkennt Zusammenhänge und ist in der Lage, Handlungen vorausschauend abzuschätzen. Die Zeit der grenzenlosen Neugierde, des Entdeckens und des Sprechens ist angebrochen.

Das Fühlbuch „Hase, Frosch und Entenkind“, das für Kleinkinder ab 18 Monaten gedacht ist, befriedigt gleich mehrere Bedürfnisse, indem es wunderbar die Sinne anspricht.

Die bunten Illustrationen von Sabine Kraushaar enthalten ein Suchspiel und entführen gemeinsam mit einprägsamen Reimen in die idyllische Welt am See. Flauschige und glänzende Stoffe in bunten Farben erweitern die Geschichte um ein haptisches Element.

Greifen und Begreifen sind bei diesem 10-seitigen Fühlbuch also ganz wörtlich zu nehmen. Nachgeahmte Tierlaute wie „Schnuff, schnuff!“ machen die wundervolle Welt von Hase, Frosch und Co. auch akustisch erlebbar. Das kleine, handliche Buch mit Guckloch am Umschlag ist aus Pappe und mit abgerundeten Kanten. Dank des praktischen Formates ist das Buch ideal zum Mitnehmen geeignet.

Auch wenn das Fühlbuch erst für Kinder ab 18 Monaten gedacht ist, haben durchaus auch Babys ihren Spaß daran. Ich bin immer wieder über die Reaktionen meines vier Monate alten Sohnes erstaunt, der zwar nicht viel versteht, meinen Erklärungen aber genau folgt und ganz fasziniert die bunten Bilder betrachtet.

Schlagworte: