Kinder

Heiliger Hexenkessel! Holly sorgt für Chaos

Zum Shop

A: 13,40 €

Holly Hexenbesen zaubert Chaos in der Schule, 2 Audio-CDs
Gekürzte Lesung, 150 Min.
Übersetzung: Knefel Anke, Gesprochen von Greitzke, Yvonne
Kuenzler Lou
Verlag: audio media Verlag (2017)

ISBN-10: 3-95639-243-4
ISBN-13: 978-3-95639-243-6

„Die drei großen Zauberregeln: 1. Niemand kann mithilfe von Zauberei Geld oder Gold herstellen. 2. Niemand kann durch Zauberei Tote wieder lebendig machen. 3. Niemand kann durch Zauberei den Lauf der Zeit verändern!“

Katharina

Unsere Bewertung: 5 von 5 Federn

Funkelnde Fledermaus! Habt ihr auch eine Freundin, die fließend Fischisch, Kaninchisch oder Kätzisch spricht? Wenn nicht, dann solltet ihr die kleine Hexe Holly Hexenbesen unbedingt kennenlernen. Die ist nämlich in Tiersprachen ziemlich gut. Nur mit dem Zaubern klappt es nicht so ganz.

Als die kleine Hexe Holly von ihrer gemeinen Tante Tollkraut aus dem Zauberreich verbannt wird, landet sie in der Menschenwelt. Hier wünscht sie sich nichts sehnlicher als ein ganz normaler, „unmagischer“ Mensch zu werden und viele neue Freunde zu finden. Bei ihren Pflegeeltern Tante Rosi, die so süß nach Pfirsich und Sahne duftet, und Onkel Martin findet sie ein neues Menschen-Zuhause. Jetzt ist erst mal Schluss mit der Zauberei. Stattdessen soll Holly wie ein gewöhnliches Mädchen zur Schule gehen. Mit zittrigen Händen verabschiedet sich die kleine Hexe von ihren Pflegeeltern und betritt zum ersten Mal die Frohdorfer Grundschule. Die Aufregung ist groß, schließlich darf niemand erfahren, dass Holly eine Hexe ist. Doch lange kann sie ihr Geheimnis nicht verbergen. Der gemeine Pierre hat von Anfang an ein ziemlich kritisches Auge auf die kleine Hexe geworfen. Er ahnt, dass mit Holly etwas nicht stimmt. Sein Verdacht bestätigt sich, als er Holly dabei erwischt, wie sie sich mit einem Goldfisch im Klassenzimmer unterhält.

Esme, das Mädchen mit den fliegenden Zöpfen, dem netten Lächeln und dem goldenen Zylinder auf dem Kopf wird zu Hollys bester Freundin. Das sympathische Mädchen wohnt mit ihrer Mutter und ihrer kleineren Schwester Gretel in einer Windmühle und liebt es, Zaubertricks auszuprobieren, die aber stets danebengehen. Für den gemeinen, hämischen Pierre – Sohn des mächtigsten Unternehmers des Dorfes – ein gefundenes Fressen, sich über die kleine Esme lustig zu machen. Holly greift mit ein wenig Zauberhilfe ein. „Ein klitzekleines bisschen Zauberei kann doch nicht so schlimm sein“, denkt sie und schon flüstert sie: „Ein Kaninchen erscheine. Es soll klein sein und nett und ähh ziemlich fett.“ Puff. Alle Kinder klatschen beim Anblick des kleinen Langohren außer Pierre, der seine Nase tief in den Zylinder steckt und gleich gebissen wird. „Mein Vater wird dafür sorgen, dass du und deine verlauste Familie hier in unserem Dorf nie wieder eine Wohnung finden werdet“, droht Pierre Esme. Damit sind die nächsten Katastrophen vorprogrammiert.

Doch Holly muss sich zunächst gleich mit dem nächsten Problem herumschlagen. In der Mathestunde rechnet sie – wie sie es im Zauberreich gelernt hat – mit Kaninchen und fuchtelt dabei mit ihrem rosafarbenen Flamingostift in der Luft herum. Ehe sie es sich versieht, schlüpfen die flauschigen Kaninchen aus Esmes Zylinder. „Das ist echte Multiplikation“, kichert Esme.

Ein Kaninchen nach dem nächsten hüpft aus dem goldenen Zylinder, den Esme nach der Schule bei der Bushaltestelle vergisst. Zuhause angekommen, wartet schlechte Nachricht. Die alte Windmühle – das Zuhause von Esme und ihrer Mutter – soll abgerissen und die Wiese davor in einen Parkplatz umgewandelt werden. In Auftrag gegeben von Pierres Vater – Besitzer einer großen Betonfirma. Holly überlegt, wie sie ihrer besten Freundin helfen kann und auch Esme hofft auf Holly. Torkelnde Tarantel! Doch es kommt noch schlimmer. Am nächsten Morgen zeigt sich das gesamte Ausmaß von Hollys letzter Multiplikation. 101 Kaninchen belagern das ganze, verschlafene Dorf – zum Leidwesen der Bürger, die um ihre Kleingärten und Gemüsebeete bangen. Jetzt heißt es schnell handeln.

Wie es Holly Hexenbesen gemeinsam mit ihrer neuen, besten Freundin Esme gelingt, alle 101 Kaninchen einzufangen und die Windmühle vor dem Abriss zu retten, wird an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Nur so viel: Für die beiden Freundinnen nimmt alles wie durch Zauberhand ein gutes Ende.

Das Hörbuch „Holly Hexenbesen zaubert Chaos in der Schule“ von Lou Kuenzler, gesprochen von der sympathischen Yvonne Greitzke, ist eine durch und durch spannende Geschichte, die 147 Minuten lang in eine zauberhafte Welt entführt. Dabei bilden die missglückten Zaubersprüche der kleinen Holly nur den äußeren Rahmen. Im Inneren geht es um wahre Freundschaft, Zusammenhalt und Gerechtigkeit. Für alle Mädchen ab 7 wärmstens zu empfehlen.

 

 

Schlagworte: